Schadstoffausleitung bzw. Entgiftung

 

Belastungen mit z.B.

Pilzen (Candida, Schimmelpilz, Mucor-racemosus, Aspergillus niger u.a.),

Bakterien (Borrelien, Streptokokken,Staphylokokken u.a.),

Viren (Epstein-Barr Virus (EBV), Papillomaviren (HPV), Herpesviren u.a.), Schwermetallen (Quecksilber, Blei, Palladium u.a.),

Parasiten (C-Trichimonaden u.a.),

Medikamenten und Umweltgiften beeinträchtigen unseren Organismus oft in schwerwiegender Weise.

 

Durch diese „Baustellen“ ist unser Immunsystem oft nicht mehr in der Lage, angemessen zu reagieren. Wir sind geschwächt und können so leichter chronische Krankheiten entwickeln. Zudem kommt es durch diese Belastungen zu einem erhöhten Bedarf an lebensnotwendigen Nährstoffen (Vitamine, Mineralstoffe u.a.) im Körper, die auf Dauer auch bei gesunder Ernährung oft nicht mehr gedeckt werden können.

Etwaige Lebensmittelunverträglichkeiten verstärken dieses Ungleichgewicht im Körper noch zusätzlich.

 

Orthomolekulare Medizin und Mikronährstoffe

(ortho = gut, richtig und molekular = kleinste Bausteine, d.h. im übertragenen Sinne „die richtigen Nährstoffe“).

 

Zur Aufrechterhaltung einer optimalen Gesundheit ist der Mensch auf die Zufuhr der richtigen bzw. lebensnotwendigen Nährstoffe in genau den Konzentrationen angewiesen, die auch normalerweise in den Zellen vorhanden sind. Diese Nährstoffe bilden die Voraussetzung für eine physiologische intakte Zellfunktion und optimale Leistungsfähigkeit des Organismus. Leider reichen eine vollwertige und naturgemäße Ernährung zur optimalen Deckung des Mikronährstoffbedarfs nicht immer aus.

 

Prof. Dr. Linus Pauling definierte den Begriff der orthomolekularen Medizin wie folgt: „Orthomolekulare Medizin ist die Erhaltung guter Gesundheit und die Behandlung von Krankheiten durch Veränderung von Konzentrationen von Substanzen im menschlichen Körper, die normalerweise im Körper vorhanden und für die Gesundheit erforderlich sind.“

 

Dies geschieht in meiner Praxis mit individueller labordiagnostischer Abklärung. Mit Hilfe einer detaillierten Mineralstoffanalyse, eines Vitaminstatus und einer Belastungsanalyse erarbeite ich mit meinen Patienten zusammen eine geeignete Mineralstoff- und Vitaminsubstitution sowie das geeignete Ausleitungsverfahren für Belastungen.

Bei Bedarf werden die Nahrungsmittelunverträglichkeiten ausgetestet.

Nach einigen Wochen gibt es jeweils einen Kontroll- bzw. Folgebefund, der zeigt, was unsere Bemühungen bewirkt haben.

ausleitungsverfahren - jutta hohlweg - heilpraktikerin